Donnerstag, 13. Mai 2010

.











"Ein für alle mal ist klarzustellen, dass es nicht um Schuldzu-weisungen geht – wohl eines der verheerendsten Missverständnisse der Verarbeitung unserer Deutschen Geschichte – sondern darum, wie wir uns als Menschen in einer Zivilisation begegnen."












.