Sonntag, 21. März 2010

.












Ich weiß, dass manche Frau trotz Karriere sehr traurig ist, keine Kinder zu bekommen. Aber deswegen gleich damit (politische) Werbung machen?
Ich hatte übrigens absichtlich nicht erwähnt, dass auf dem Plakat mitten auf der vielbesuchten Einkaufsstraße auch ein Politikername stand, der angegriffen wurde. In den Zeiten des Wahlkampfes in NRW versuchen manche mal wieder, mit allem Stimmung zu erzeugen. Was aber auch ins Gegenteil gehen kann.














.