Donnerstag, 18. März 2010

.












Sie sind wieder da. Nur in anderer Besetzung. Zwei Gehirnzellen, eine männliche und eine weibliche, stehen dieses Mal nicht auf der Domplatte, sondern mitten in der Schildergasse vor ihrer Klagemauer und müssen sich von mir unterzuckerter Ziege sehr unpädagogisch, sehr undiplomatisch und sehr laut fragen lassen, was das blutige Bild eines getöteten palästinensischen Kindes im Gaza-Streifen mit dem Verkauf von Wohnungen in Köln an "US-Heuschrecken" zu tun hat. So ebenfalls dort zu lesen. Die zwei Gehirnzellen haben mich dann zum Gehen aufgefordert, sie würden sonst die Polizei holen.












.