Samstag, 23. Januar 2010

.









Myriam Merlet (1953-2010)
Zum Tod der Feministin auf Haiti


Vday.org
A Global Movement To End Violence Against Women and Girls
In Memoriam Myriam Merlet
View the Photo Gallery





"Myriam war - ist - ein Licht. Auf Haiti war sie eine Kraft. Sie war eine der großen Feministinnen. Sie war eine radikale Feministin. Wir machten oft Witze, wie ungewöhnlich es doch war, dass sie und Marie-Laurence (die Frauenministerin) an die Macht gekommen waren - dass radikale Feministinnen an der Macht waren. Sie hatte Haiti in den 70ger Jahren verlassen und war später zurückgekehrt, um aufzustehen, zu kämpfen, um Fortschritt und sozialen Wandel zu bringen und für die Gleichheit, für die Freiheitsrechte der unterschiedlichen ethnischen Gruppen und für die Freiheit der Frauen und deren Gleichheit zu kämpfen.





Ich hatte das Glück, Myriam zu begegnen und mit ihr in Kontakt zu kommen. Das war 2001, als sie (mein Werk) 'Die Vagina-Monologe' nach Haiti brachte und ihre Arbeit für V-Day - als eine Schwester der Bewegung - so richtig aufnahm. Vor einem Jahr wurde 'Die Vagina-Monologe' in einer großen Aufführungen in Port-au-Prince und Cap-Haitien gezeigt. Wir trafen dort mit vielen Frauen zusammen, die von Myriam - beziehungsweise vom Frauenministerium - unterstützt wurden. Nach diesem Besuch war es uns möglich, ein gemeinsames Projekt mit dem Frauenministerium auf die Beine zu stellen und mit Myriam und Marie-Laurence gemeinsam das erste 'V-Day-Frauenhaus', ein sicheres Haus für Frauen (Haiti Sorority Safe House), zu eröffnen."










.