Sonntag, 27. Dezember 2009

.









Die vermeintliche Nähe zu mir wird leider von einigen benutzt. Ich diene als (unfreiwilliger) Lockvogel, um Kontakt zu Menschen mit ISLA-konformen Einstellungen herauszufinden und dann dort zersetzend einzuwirken. Aber auch das bekommen wir in den Griff. Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt im Blog beschreiben, wie mit einzelnen Personen verfahren wurde, die meine Nähe in dieser und anderer Form missbraucht haben. Und die mit diversen Mitteln versucht haben, mich professionell zu destabilisieren, um mich führen zu können. Die versucht haben, mich zu traumatisieren, zu zersetzen. Das alles, obwohl, und auch gerade deshalb, weil mein Schwerpunkt als Politologin das Thema "Zweck und Methoden autoritärer Psychogruppen" war und ist. Der Sinn des ISLA-Blogs besteht unter anderem in der Information, Aufklärung, Herstellung von Öffentlichkeit und aktiver Bekämpfung dieser Fälle.
Mein Fehler war es nicht nur, mich mit Personen aus dieser Richtung in der Öffentlichkeit sehen zu lassen. Das war zu einem Zeitpunkt, als ich noch Hoffnung hatte, dass genügend Information, professionelles Umgehen mit der Situation und in manchen Fällen auch Zuneigung dazu führen, dass letzten Endes doch alles gut wird. Es scheint - bis jetzt - in keiner Form klar zu sein, dass nicht nur für den entstandenen Schaden bezahlt wird.









.