Sonntag, 22. November 2009

.









Zwei Erkenntnisse des Tages. Lamoryant ist offenbar auch ein Schimpfwort für links-liberal. Und manche Täter, die leider "Die Unfähigkeit zu trauern" besitzen, wollen die Folgen ihres eigenen Handelns nicht erkennen. Dagegen gibt es wirksame Mittel.
Gelenkter Terrorismus unter falscher Flagge hat immer furchtbare Folgen. Wenn auch manchmal solche, die nicht beabsichtigt waren. Blackwater und die Nachfolge-Organisation Xe arbeitet auch wieder erfolgreich unter dem Kreuz. Dieses Mal werden noch mehr Warrior Princesses geworben. So, und wer all die Informationen über Gladio, Verdeckte Kriegsführung, gelenkten Terrorismus und paramilitärische wirtschaftsfaschistische Dienstleister hier im Blog noch im Kopf hat, wird diesen Text sicher zwischen den Zeilen lesen können. Nur ein Beispiel: "Die beiden letzten Mordanschläge, verübt am Bankvorstand Alfred Herrhausen 1989 und Treuhand-Chef Detlev Karsten Rohwedder 1991, sind Reaktionen auf den Mauerfall." Ja, in der Tat!








.