Dienstag, 20. Oktober 2009

.








Die Päpstin. "Für die spätmittelalterlichen Erzählungen von einer Päpstin Johanna gibt es keine zeitgenössischen Belege aus dem 9. Jahrhundert. Kirchenkritikern ist das ein Hinweis dafür, dass die Spuren vom Vatikan verwischt wurden. Die Katholische Nachrichten-Agentur zeichnet Stationen der Legendenbildung nach." Siehe auch: "Die Mehrheit der Historiker ist sicher, dass der jetzt startende Film von Sönke Wortmann reine Fiktion ist. Er beruht schlicht auf Legenden." Na und? Selbst wenn es so wäre: Dann machen wir jetzt eben Fakten aus Fiktionen. Und die schamanischen Feuerführerinnen sorgen dafür, dass niemand mehr gesteinigt wird.









.