Dienstag, 20. Oktober 2009

.









Etwas merkwürdig finde ich es schon, dass im moderierten Kommentarbereich der WELT zum Artikel über feministische Pornos der Beitrag stehenbleibt, auf den ich selber allerdings eben auch vor lauter Euphorie für ein paar Minuten reingefallen bin. Hier stand kurze Zeit ein Zitat und Link aus diesem Beitrag. Notiz an mich selbst: Nicht gleichzeitig googeln und veröffentlichen! Ergebnis bei Google: Das angeblich aufklärerische holländische Porno-Label der 70er wirbt heute mit (angeblichen) Teenie-Produktionen. Natürlich können Pornos für Jugendliche auch aufklärende Funktionen haben. Allerdings nicht als DarstellerInnen vor der Kamera. Das ist mindestens unverantwortlich. Alles weitere dazu spare ich mir heute. Und darf ich noch mal darauf hinweisen, dass feministisch nicht nur lesbisch bedeutet?









.