Mittwoch, 23. September 2009

.








"Der vielleicht wichtigste (und gleichzeitig vom Mainstream ignorierte) "Whistleblower" in den USA ist die ehemalige FBI-Übersetzerin Sibel Edmonds, die bis zu ihrer Entlassung 2002 einer großen Korruptions-und Spionageaffäre auf die Spur kam, in die Regierungsmitgieder und Kongreßabgeordnete sowie der türkische, der israelische und der US-Geheimdienst verwickelt waren. Sie wurde nach ihrer (nicht-öffentlichen) Aussage vor der 9/11 Untersuchungskommission mit einem Schweigegebot belegt, das sie bei einer richterlichen Anhörung unter Eid jetzt erstmals teilweise brechen konnte." Anmerkung: Nicht ganz verstehe ich da jetzt die Flutwelle in Istanbul.








.