Freitag, 18. September 2009

.








"Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder,
unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg
vom politischen Spiel waren. Der Grund dafür war einfach.
Die Anschläge sollten das italienische Volk dazu bringen,
den Staat um größere Sicherheit zu bitten ... Diese politische
Logik liegt all den Massakern und Terroranschlägen zu Grunde, welche ohne richterliches Urteil bleiben, weil der Staat sich ja
nicht selber verurteilen kann."






Vincenzo Vinciguerra, 1990 wegen Mordes an drei Karabinieri verurteilter Rechtsextremist und Mitglied der NATO-
Geheimstruktur Gladio
) in: Jürgen Elsässer, Terror-
ziel Europa, Das gefährliche Doppelspiel der Geheimdienste









.