Mittwoch, 26. August 2009

.








Meine Tochter ist nach zwei Tagen mütterlicher Pflege mit kurz gebratenem Gemüse mit viel Ingwer vom asiatischen Schnellrestaurant, etlichen Portionen Honig, einer Paprika und Möhren mit Dip sowie ihrem Lieblingsschokokuchen aus dem Bioladen wieder gesund und munter. Alleine die Frage "Was magst du jetzt am liebsten essen?" wirkt halt Wunder.
Diese Frage stellte ich mir heute mittag auch und hatte dann zuerst einmal das Alien-Gefühl, bis ich auf der Venloer Straße kurz vor dem Gürtel tatsächlich eine einzelne Metzgerei fand. Auf der Theke: Gekochte Hämchen und Rippchen. Fehlt nur noch Sauerkraut und Püree so wie früher. Das tut mir jetzt gut. Deftig und lecker bekocht werden nach Hausmannsart, und sei es vom freundlichen Metzger.







.