Sonntag, 30. August 2009

.









Krüger? Wahlveranstaltung mit Gästen aus dem ganz gemeinen Volk? Mich persönlich erinnert Krüger ein bisschen an Heinz Ketchup. Schmeckt Ketchup eigentlich auch mit Mehl von Knochen? Aber seit dem Ausbruch von Rinderwahnsinn soll das Verfüttern von Knochenmehl trotz beweisbarer Erfolge ja verboten sein. Und heute mag wahrscheinlich auch niemand vom geladenen Volk bei Kaffee und Kuchen nachdenken über Rezepte, Produkte, Werbung oder heimliche Hilfe von den Schwestern und Brüdern im Geiste. Ich finde, Hape Kerkeling hat das ganz prima gemacht. Die Mittel und Methoden gegen Politik-verdrossenheit und für mehr Transparenz in der real existierenden deutschen Demokratie können ruhig ein bisschen schräg, skurril und farbenfroh sein.









.