Donnerstag, 21. Mai 2009

.







Professionell inszenierter Narzissmus, der mir weh tut. Emotionale Störmanöver. Versuche, die Energien zu binden.
Ich werde jede Maske als solche benennen, mit der falsches Spiel getrieben wird, um sich die in den Blogs des Holdenhof und der ISLA beschriebenen Sichtweisen auf die Welt anzueignen zum Zwecke der Kommerzialisierung, während diese in Wahrheit von den getarnten Täuschern verachtet werden.
Die Maske zu entreißen, so sagte mir vor Jahren ein befreundeter Bildhauer, sei meine Stärke, aber auch das, was mich von vielen entfernt. Ja, das weiß ich sehr genau.
Jede und jeder hat die Chance, eigene Erfahrungen zu sammeln, zu lesen in der zahlreichen Literatur, die in beiden Blogs immer wieder genannt wird, sich selber ein Bild zu machen. Niemand wird zu einem der vorgeschlagenen Wege gezwungen. Wer jedoch wirbt mit einem dieser Wege, wer sich die Maske aufzieht um zu täuschen, um Geld zu verdienen mit fremden Federn und Energien umleitet, während das Ursprüngliche damit vernichtet wird, den enttarne ich so, das dieses für sie oder ihn kein Vorteil ist. Ich schrieb es bereits heute nacht, ohne Namen zu nennen: Es nutzt nichts, wenn nur die Form genommen wird. Und ich ergänze: Im Gegenteil schadet es auf Dauer. Die moderne Inquisition mag über mehr Tricks, Tarnung und Technik verfügen als ihre historischen Vorgängerinnen. Ihre ehemaligen Opfer allerdings haben aus der Geschichte genauso gut gelernt.







.