Freitag, 13. März 2009

.





"Ob im traditionellen Verbund, in der Patchworkfamilie oder bei Alleinerziehenden: Wir müssen uns mehr um unsere Kinder kümmern. Natürlich fehlt Eltern dazu manchmal die Kraft und auch die Fantasie. Manchmal hilft es schon, sich an die eigene Kindheit zu erinnern - um dann entweder etwas zu addieren oder abzuziehen. Denn im Grunde wissen wir doch, was damals gut für uns war - und was nicht. Ein Militärdepot im Wohnzimmer gehörte sicher nicht dazu."



Haben Sie heute schon Ihre Tochter gefragt, welche Rolle sie gestern nacht im Team der "Huren der Finsternis" auf den Seiten dieses bekannten Privatsenders gespielt hat? Oder welche Rolle im Spiel "Life of Crime"? Und wie oft haben Sie sich gefragt, wer da alles ein Interesse an Fischen haben könnte? Einen internationalen Leitfaden für die Rekrutierung von billigen und willigen BloggerInnen gibt es hier. Und die Stichworte Elite-Training per Internet und individuell gesendetes Radio und Fernsehen, Emotional Arousal etc. hat hier jede und jeder sicher schon häufiger gelesen. Sollten Sie allerdings jetzt an Verbote als Folge dieser Überlegungen denken oder an die vielgepriesenen Zeitlimits: Der nächste Besuch bei Freunden kommt garantiert! Ich persönlich halte mich mehr an Information, Aufklärung und Coaching gegen allzu eifrige Rekrutierer. Und außerdem bin ich Mama. Grauenhaft gluckende, Selbstständigkeit einübende, loslassende, überfordernde, leistungsfordernde und manchmal wutschnaubende und laut werdende Mama.






.