Sonntag, 15. Februar 2009

.





"Doch auch die Wall Street legt es nicht darauf an, mit dem neuen Hoffnungsträger rasch warm zu werden - im Gegenteil. Es scheint, als arbeiteten die US-Finanzmärkte emsig an dessen Entzauberung: Jedes Mal, wenn die Obama-Administration in Sachen Wirtschaft an die Öffentlichkeit tritt, rutschen die Indizes in den Keller."



Das Ganze ist nicht auf ewig mehr als die Summe seiner Teile. Autopoietische, eigenen Sinn stiftende und autonom werdende Systeme differenzieren manchmal aus dem großen Ganzen aus. Mit viel Fantasie und manchmal auch mit großer Freude finden sich ähnlich ausdifferenzierte Systeme. Volllkommen freiwillig natürlich ...




(So, hab' Hunger auf Sauerkraut mit Püree und Kasseler. Und dann - oder morgen - suche ich einen schönen Schmetterling. Den Schmetterling aus der Chaos-Theorie.) Update: Lecker. Und nun ...



















(Foto)










.