Dienstag, 24. Februar 2009

.






"Da bekanntermaßen Angestellte bei Tönnies Fleischverarbeitung auf der Toilette gefilmt wurden, ohne dass es irgendwelche Konsequenzen für das Unternehmen hatte, da Schlecker Detektive und Angestellte zwecks Bespitzelung mit Pinkeleimern hinter Regalen einsperrte und MitarbeiterInnen bedrohte und um ihren Lohn brachte, ohne dass dies den Zeitungen eine Meldung wert war, da es den Mitarbeitern zudem noch heute untersagt ist, trotz 6 Stunden Arbeit ohne Pause die Toilette zu nutzen, da sie bis zu fünf Stunden täglich unbezahlte Überstunden leisten müssen und die Discounter Testkäufer schicken, die der Kassiererin einen Cent Trinkgeld geben, um sie anschließend wegen Diebstahls zu verklagen, wenn dieser Cent einbehalten wird, da selbst führende Angestellte berichten, dass es bei LIDL zu den Bewährungstests gehört, langjährige Mitarbeiter willkürlich zu entlassen, wundert mich das Urteil gerade nicht."







.