Sonntag, 18. Januar 2009

.




Weshalb man Juden und die Nachkommen des Holocaust auch in Deutschland besonders bewachen muß:
"Was halten Sie davon, Ihre Thesen den zutiefst traumatisierten Opfern und Überlebenden des Holocaust oder den Opfern der Militärdiktaturen dieser Welt ins Gesicht zu sagen? Jeder Überlebende ein potenzieller Gewalttäter? Ich bin zutiefst erschrocken über Ihre Argumentation, die für die Faschisten dieser Welt eine willkommene Argumentationsgrundlage bietet."


Und was bietet sich Ihnen da als Lösung an? Triggernde Blogs mit unterschiedlicher Bildschirmanzeige vielleicht? Triggernde Artikel und Gespräche, mit den Mitteln der Paradoxie arbeitende Helfer? Alles ausgerichtet darauf, die Energien lukrativ zu kanalisieren wie beispielsweise bei der Arbeit in einem auswärtigen Bordellbetrieb? Zum Ausleben der erfahrenen Schmerzen unter Aufsicht. Lukrative Geschäfte, angelockt und abgewickelt nicht nur im esoterischen Honigtopf: Uneingeschränkt dienstbereit!



Lady, der Glanz in deinen Augen, als du der jüdischen Frau in deinem Business-Netzwerk das Set für sado-masochistische Spiele aus dem Baumarkt besorgt hast, das war wirklich nicht zu übersehen. Ein neuer Freund? Ein Herr, der sie endlich einmal schlecht behandelt? Und sie findet das so richtig geil? Ein Herr, der ihr endlich zeigt, wo es lang geht? Ist das deine Auffassung von der Ethik des Arztes? Du hast schnell gemerkt, dass ich aufgrund diverser Umstände eine entwickelte Intuition habe. Hast gemerkt, dass ich selbst gut genug informiert bin über besondere Begehrlichkeiten von Organisationen. Hast gewusst, dass ich weiß. Trotzdem Danke, dass du so mutig warst, mir zum Abschied die getarnte Wahrheit über Methoden wie triggernde Gespräche mithilfe detaillierter Information durch die Blume zu vermitteln.





.