Samstag, 24. Januar 2009

.




Tanzen gegen ADS?


"Ich zeige durchaus Mitgefühl, aber ich versuche dann, eine praktische Lösung für mein Problem zu finden. Ich werde nicht der Sozialarbeiter, der die Probleme oft noch verschlimmert, indem er sie angeht und das Kind darauf festlegt. Ich fordere es heraus, Neues zu entdecken."


Anmerkung: ... Doch, es sind auch die Eltern! Eltern, die ihre Kinder schlagen, wenn diese nicht schnell genug ans Telefon kommen. Mütter, die sich lustig über ihr Kind machen, es vor allen anderen blamieren. Mütter, die statt einer geeigneten Mittagsbetreuung ihre Kinder ab mittags im vollgestopften Computerraum am Arbeitsplatz festnageln. Gameboy und Online-Ballerspiele garantiert. Eigenes Programmieren oder ähnlich Anspruchsvolles dank permanentem Lärmpegel und Druckerausdünstungen im Arbeitsraum nicht möglich. Erlaubter Bewegungsraum: Einen Meter um den Computer.
Daraus werden dann Kinder, die anderen in der Klasse urplötzlich die Bleistiftspitze in die Hand rammen. Diagnose: ADS!




.