Montag, 12. Januar 2009

.





Der MetaPagan-Feedreader liefert gerade wieder einen erquicklichen Bericht über angeblich satanistische Blutrituale mit tödlichen Folgen, die von angeblich psychotischen Heiden gefeiert werden. Außerdem ist da noch ein Beitrag über Werwölfe und Hakenkreuze. Wie nicht anders zu erwarten, haben sich auch an diesem Platz gut informierte U-Boote eingeschlichen, die nichts lieber tun als Triger zu setzen, oder aber blutverschmierte Hakenkreuze unter dem Mantel einer angeblichen Hexe zu verteilen. Da fragen wir uns doch wieder: Cui Bono? Wie hoch ist das Honorar für den Job? Und wird in Bar oder mit blauen Blasen bezahlt?





















via
Radical Goddess Thealogy






.