Freitag, 12. Dezember 2008

.




... Danke für den Hinweis! Es war doch so gemeint, gelle? Zwei oder drei Leute an dieser Stelle, die ihre eigene Suppe gerne mit fremden Zutaten würzen. Ganz sicher bin ich mir bei einem noch nicht. Müssig, darüber zu spekulieren, ob es einst das Geld, die Überzeugung oder eine Notsituation war, die dazu führte, dass heute Informationen zum Beispiel über im Auto geführte Gespräche in eine bunte Buchstabensuppe gegeben werden. Natürlich verlinke ich weder Artikel noch Fotos. Denn wer kann schon aus Wortspielen mit hohem Wiedererkennungswert ein juristisch gut gewürztes Mal zaubern, zumal ich selber eher nicht den Recorder mitführe, wenn ich aus meinem eigenen Alltag hier einen Beitrag verwurste. Aber zum Glück habe ich ja viel Fantasie und koche daher mittlerweile gerne mit Geduld. Also backe ich heute mein Henchen in der Röhre. Und verzichte zum Kochen auf eher gröhlende schwere Musik. Wie Wagner zum Beispiel?
Immer daran denken: Auf den Weg der weisen Frauen und Männer muß sich jeder ganz alleine machen. Die guten Gaben warten. Doch mancher verirrt sich leider im Wald und landet im Ofen des Knusperhäuschen. Nicht immer kommt dann gleich Gretl und hilft, denn viele Hexen von heute haben ihre Lektionen aus der Vergangenheit gut gelernt. Auch du wirst einmal den Weg finden. Und vielleicht sogar selber lernen, die Nebel zu teilen.




.