Samstag, 8. November 2008

Weiblich, rot, schwarz

Die Autorin dieses Beitrags mag offenbar nicht so gerne weibliche Rundungen. Ich schon! Ich mag Mode, in denen man(n) und frau sieht, das ist eine Frau. Ich mag keine Mode, die so tut, als gäbe es nur ein Geschlecht. Und das dann als Emanzipation verkaufen will. Von StilberaterInnen vorgeschriebene Mode mit dem kraftlos wirkenden Kostüm des gestylten Allerlei.