Montag, 8. September 2008

Jean Shinoda Bolen, M.D.
Website







Die weiblichen Mysterien und der Gral

... In den meisten Bibliotheken finden wir unter diesem Stichwort alle möglichen Bücher, selbst Krimis. Im spirituellen Kontext ist ein Mysterium eine religiöse Wahrheit, die man nur durch eine Offenbarung erlebt. Das Wort stammt vom griechischen Wort mystes ab, das schon zweitausend Jahre vor Christi Geburt mit Eleusis in Verbindung stand, dem heiligen Ritual um die Muttergottheit Demeter und ihre Tochter Persephone. Der Initiierte, der mystes (sowohl Männer als auch Frauen), erlebte eine grundsätzlich transformierende Erfahrung, die man geheimhalten mußte. Dieses Geheimnis wurde bis weit in die christliche Ära gewahrt. Man praktizierte die Riten bis ins Jahr 396 nach Christi Geburt.