Sonntag, 21. September 2008

Der Widerstand

der Psychoanalyse gegen die unerhörte Geschichte der Baubo
Zum Thema: Mysterien von Eleusis - Herbst- Tagundnachtgleiche



"In der Gegenwart ist immer jenes verborgen, durch dessen Hervortreten alles anders werden könnte. Das ist ein schwindelerregender Gedanke, aber ein trostvoller."
Hugo von Hofmannsthal



Zusammenfassung

Ausgehend von den eleusinischen Mysterienspielen (Baubo war eine Dienerin, die der um ihre in die Unterwelt entführte Tochter Persephone trauernden Demeter ihre entblößte Scham zeigte, worauf Demeter wieder lachen konnte), geht es in dieser Arbeit erstens um den Vorschlag, den Persephone-Mythos als beispielhaft für die Entwicklung des Mädchens unter den Bedingungen des Patriarchats zur Diskussion zu stellen, und zwar sollte er gleichwertig für das Mädchen in eben der Weise wie der Ödipus-Mythos für den Knaben verwendet werden können.
Zweitens wird ein Lösungsvorschlag für die Auflösung des ödipalen Konfliktes beim Mädchen entwickelt. Für diese Überwindung des Konfliktes ist die Integration der selbstbewußten Wahrnehmung des eigenen Genitales für die Frau als Ort ihrer generativen weiblichen Potenz und ihrer eigenen Lust von entscheidender Bedeutung (das, was Baubo symbolisiert).