Samstag, 30. August 2008

Tagebuchnotiz

Prävention - Organisierte Kriminalität. 17.30 Uhr, Polizeirevier Stolkgasse. Ich finde gerade als Mutter die Auskunft der jungen Polizistin mangelhaft, selbst wenn ich erwähnt habe, dass ich als ehemalige Referentin für Rechtsextremismus nach eigener Recherche im Netz durchaus beurteilen kann, um welchen Kontext es sich her handelt. Schulterzucken auf die Frage nach der weiteren Vorgehensweise. Zum Glück bin ich besser informiert und erwähne lediglich solche schlechten Beratungen. "Kriminalprävention ist als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu begreifen und erfordert das Zusammenwirken aller staatlichen und privaten Kräfte."


Das hier ist übrigens ein sehr interessanter Warnhinweis: Sie erreichen alle Dienststellen der Kölner Polizei über das Service-Center. Notruf: 110 (Beachten Sie bitte, dass Sie beim Anruf über ein Funktelefon -Handy- nicht immer mit der Notrufzentrale der Kölner Polizei verbunden sind).