Dienstag, 15. Juli 2008

Newsletter

Hallo allerseits!


Dies ist der erste Newsletter über Aktivitäten und Neuigkeiten rund um den Rabenclan - Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen. Er richtet sich an Menschen, die an dem, was der Rabenclan macht, interessiert sind, aber keine Vereinsmitglieder sind.


Wir begrüßen alle Bezieher dieses Newsletter ganz herzlich. Danke für Euer Interesse am Rabenclan! Zugleich müssen wir auch schon zum Einstand die erste Panne gestehen: Bedauerlicherweise wurden für einige Wochen aufgrund eines technisch-administrativen Irrtums einige persönlichen Neuanmeldungen zum Newsletter des Rabenclans (unter der Emailadresse: news@rabenclan.de) an einen anderen externen Empfänger des Newsletters weitergeleitet. Das ganze ist technisch behoben, wir benutzen jetzt ein anderes System für die Newsletter-Versendung. Für die Panne möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen. Wer genauere Informationen wünscht, setze sich bitte mit uns in Verbindung.


Nichtsdestotrotz möchten wir die Gelegenheit nutzen, auch die erste Veranstaltungsankündigung über diesen Newsletter zu versenden: Vom *8. - 10. August* veranstaltet nämlich die "AG Bahnhof" des Rabenclan e.V. mit dem Saarbrücker Kulturtheoretiker *Dr. habil. Narahari Rao* einen theoretischen Workshop zu Grundlagenfragen naturreligiöser Traditionen. Thema diesmal: "*Götter und Menschen*".


Der aus Indien stammende Philosophiedozent Rao ist selbst in zwei Kulturkreisen zu Hause und kennt deshalb die Problematik, wie Begriffe und Vorstellungen im Westen, die unzweifelhaft vom Christentum geprägt sind, das Verständnis von polytheistischen und animistischen Lebensweisen behindern. Aufgrund eigener Erfahrung ist er mit den Herausforderungen vertraut, die sich bei der Entwicklung und Etablierung sogenannter "alternativer Lebenszusammenhänge" ergeben. Am Rabenclan-Treffen zu Beltaine 2007 veranstalteten wir mit ihm eine mehrstündige Diskussionsrunde zu Ritualen und ihrem Sinn in modernen Gesellschaften. Im Herbst letzten Jahres gab es dann gemeinsam mit dem Verein "Der Dritte Ort" einen ersten dreitägigen theoretischen Workshop zu den Themen: Traditionen, Rituale, Dankbarkeit und persönliches/personalisiertes Verhältnis zu Pflanzen, Tieren, Bergen, u.ä. (Den Bericht dazu findet Ihr hier)



Nun wollen wir am Wochenende vom 8. bis 10. August in Köln über das Thema "Götter und Menschen" nachdenken. Im Zuge der Esoterik-Welle wurden Götter wieder populär, oft allerdings in verflachter, trivialisierter oder psychologisierter Form. Wir werden in unserem Workshop folgenden Fragen nachgehen: Was macht Götter aus? Warum haben Götter Schwächen und Grenzen? Was heißt es, wenn Götter ihre Grenzen überschreiten? Wie hängt das mit dem zusammen, wenn Menschen ihre Grenzen überschreiten?



Als Arbeitsbasis werden deutsch- und englischsprachige Aufsätze verwendet werden. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich, da die Teilnehmerzahl aufgrund der Räumlichkeiten begrenzt ist. Eine Rücksprache mir den Organisatoren ist aufgrund des Diskussionsinveaus ratsam. Im ebenfalls begrenzten Umfang stehen private Schlafplätze für Auswärtige zur Verfügung. Für Nicht-Vereinsmitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 80 Euro. Studenten und andere Menschen mit geringerem Einkommen erhalten nach Absprache 20 EUR Rabatt. Genauer Veranstaltungsort in Köln, Übernachtungsmöglichkeiten und Uhrzeit des Beginn am Freitagabend (bzw. des Endes am Sonntagnachmittag) teilen wir auf Anfrage mit.



Meldet Euch bei Interesse an dieser Veranstaltung möglichst bald bei der AG Bahnhof (bahn@rabenclan.de ), um Euch einen Platz zu sichern.



So - das war er, unser erster Newsletter. Wer allgemeine Rückmeldungen zu ihm (oder Anregungen zu Form, Versand etc.) hat, ist herzlich eingeladen, sich bei der AG Presse & Öffentlichkeit des Rabenclans zu melden:

pressestelle@rabenclan.de


Die AG Presse des Rabenclan e.V.