Donnerstag, 1. Mai 2008

Noch ein Spielzeug

im Sandkasten. Oder war es doch eher die Sanduhr? Wie gut, dass Wähler alle erwachsen sein sollen. Hallo? Wo bleibt der brave Babysitter?

"Aber auch im US-Vorwahlkampf wird Twitter genutzt. Beispielsweise von Hillary Clinton und Barack Obama. Und schaut man sich deren Twitter-Seiten an, dann hat Obama die Wahl längst gewonnen. Die kurzen Nachrichten seines Teams werden nämlich von mehr als 26.700 Leuten gelesen, die vom Clinton-Team nur von rund 3.400."