Montag, 14. April 2008

Liebe Leute,

es gibt viele Kommandozentralen für spirituelles Treiben und Tarnen. Noch mehr gibt es allerdings freifliegende Hexen, Schamanen und andere wilde Weiber und Männer. Anders ausgedrückt: Es gibt keine einzig wahre Interpretations-(Aktien)gesellschaft. Wer so auftritt, gerät in Gefahr, dass andere auf die Idee kommen, man würde gerne die Fortsetzung schreiben von:
"Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde."


Weit weg vom einzig wahren Kult und seiner Company sind zum Beispiel die Bücher von Jan Fries, Visuelle Magie. Ein Handbuch des Freistilschamanismus und ders., Helrunar, Das Handbuch der Runenmagie.
Eine Einführung schrieb Vivianne Crowley, Phoenix aus der Flamme. Heidnische Spiritualität in der westlichen Welt.
Antiquarisch erhältlich ist dieses feine kleine Buch für die Zeiten des Umbruchs: Maureen Murdock, Der Weg der Heldin. Eine Reise zur inneren Einheit.
Es gibt weder das einzig wahre Ritual noch die einzig wahre Erleuchtung. Hin und wieder allerdings hört man von der Ware Erleuchtung.