Donnerstag, 3. April 2008

Ausruhen für Starke

Nichts tun. Ruhen. Meditieren. Der eigenen Stimme in der Stille zuhören. In aller Ruhe warten, während andere den Wind und die Wellen machen.