Montag, 17. März 2008

U-Boote in der Hexenlandschaft

Joanna und ich haben die neue Ausgabe des Feigenblatts durchgeblättert. So sinnlich, fast zärtlich kann erotische Fotografie sein. Ich weiß mittlerweile, dass der Aufbruch der Frauen in der Welt der Erotik und ihrer kommerziellen Produkte überall auf lebhaftes Interesse stößt. Manche findet ihren Weg dorthin über den Weg der Spiriualität. Und da weiß ich noch etwas: Erfahre ich von einer Frau, dass sie als Menschenfängerin für diverse Organisationen arbeitet, werde ich im Rahmen meiner Möglichkeiten alles dafür tun, dass ihre eigenen Schamlippen so lang gezogen werden, bis sie sie nur noch als Putzlappen benutzen kann. Keine sollte sich da auf der sicheren Seite wähnen. Die können nämlich sehr schnell wechseln. Wie uns die Geschichte immer wieder lehrt.

Keine Kommentare: