Mittwoch, 19. März 2008

Universell einsetzbar

Ich habe offenbar eine andere Ausgabe von der "Schockstrategie" mit nach Hause genommen als die, welche ich heute in der Buchhandlung las. Vielleicht ein älteres Exemplar. Dort fand ich den Hinweis auf die universell nutzbare Foltermethode, paradoxe Informationen aus diversen Quellen zu verteilen, um den Misshandelten in einen Zustand der totalen Verwirrung, Apathie und Regression zu versetzen. Mit freundlicher Unterstützung mancher MedienarbeiterInnen und Trigger-Tiger lässt sich die Methode des Erzählens von Märchen und Mythen allerdings auch nutzen, um ein hochwirksames Trainingsprogramm für die besonders Intuitiven unter uns zu absolvieren. Wer dazu Literatur liest, dem rate ich, das online bestellte Exemplar stichwortartig mit anderen zu vergleichen und beim Verlassen der Wohnung in die Handtasche zu stecken. Sonst basteln die Geisterspieler noch bunte Buchstaben. Und man selbst findet keine ganz so guten Bilder und Worte.