Dienstag, 29. Januar 2008

Erdmutter-Sexualität

"Frauen geben gerne zu, daß sie ihre erotische Kraft verstecken, um das gespiegelte Selbstgefühl ihres Partners aufzupäppeln. Wir unterschätzen meines Erachtens, wie häufig das geschieht und welche negativen Auswirkungen es hat. In ihrem Buch Sexual Personae schreibt Camille Paglia, daß Frauen ihre 'Erdmutter-Sexualität' seit Jahrhunderten abgeschwächt haben, weil sie Männern Angst einjagt, und zwar so sehr, daß diese als Kompensation die moderne Wissenschaft erfanden.


Fußnote:

Frühere Untersuchungen über die soziobiologische Evolution der weiblichen Erotik und der Entstehung des Neokortex liefern die biologische Grundlage für die Entdeckung, daß Frauen ein größeres Interesse an Erotik haben als Männer. Wenn man bedenkt, daß 'Ficken', wie ich betont habe, für Frauen besonders stark tabuisiert ist, wird deutlich, daß wir noch ein weiteres Paradox geschaffen haben: Die erotische Entwicklung von Frauen ist in der heutigen Gesellschaft stärker eingeschränkt als die der Männer, gleichzeitig aber soziobiologisch weiter."


Aus:
David Schnarch, Die Psychologie sexueller Leidenschaft