Donnerstag, 18. Mai 2017



























Soeben bei Facebook an meinem Bildschirm. Mein Beitrag vom 18. Mai 2016: "Die uralte Matriarchin "Monika" macht sich jetzt auf zum nächsten Lachmus-Test. Ähhh, neee, Lackmus-Test. Abteilung Extremismus und Autoritäre Psychogruppen. Beratende und coachende Funktion. Siehe unten. Das Honorar holt dann die (para-) militärische Truppe. Und für unsere Kinder-Fernseher noch mal dieses Update: Da ich nicht Sigmund Freud heiße, und mich dem Pack (wider besseres Wissen) anbiedere, obwohl die Versuche, mich in jeder Form zu isolieren, doch ein beachtliches Ausmaß angenommen haben, gibt's als Anschauungsmaterial hier eine Bilder-Galerie, wer wie (warum) ganz nach historischer Tradition in der Umgebung aus welchem Matratzen-Lager kommt. Natürlich juristisch vollkommen wasserdicht. Und mit ein wenig Schadenfreude. Denn Dirty Tricks können auch andere.
Update 14:02 Uhr. In der Tat. Köln hat was zu lachen. Och, diese Fragen. Nix Neues. "Was issn los?" Nun, nachdem ich soeben aus dem Bad kam und vor dem Spiegel stand, und sich da drüben schon wieder was bewegte, habe ich - ganz so wie es meine Gewohnheit ist - in schwarzer Unterwäsche die Tür geöffnet und Frau Becker angeboten, ihr ein Taxi zu rufen."



























About This Blog