Sonntag, 7. Mai 2017

























So. Auf die Plätze. Fertig. Los! Wer will als erster? Aber bitte bisschen Dalli Dalli! Ehe ich vor lauter Merlot gleich besinnungslos wegsacke. Die Nummer mit dem Verschicken von Porno-Dateien ist ja nun erst mal wieder durch. Und nun kommen die Essens-Arien. Also. Es gab: Pilze, Petersilie, Speck, Zwiebeln, Chili und noch paar Sachen. Wer will? Wer will als erster am Smartphone und am Laptop fürchterlichste Szenarien von total schrecklichen Lebensmitteln, fiesen Verkäufern und unangenehmsten Folgen für die eigene Gesundheit ins Netz einspeisen? Nein, noch nennt man mich nicht Lackmusia. Obwohl: Lack und museal passt doch. Und wie kriegen wir da den Test noch rein?






Update 22 : 36 Uhr. Aaah. Ich vergass. Verzeihung! Dann wäre da ja auch noch die smarte luntegelegte Technik. Unsere WellenreiterInnen. Ich habe es soeben im Bauch bemerkt. Na, war doch schon mal ganz gut für den Anfang. N exte! Yepp. Und dann war da der Pfeifton. Links. Wie lustig. Wo ist die Ecke? By the way: Den Einkaufzettel von der Fleisch-Abteilung REWE Innenstadt habe ich natürlich fotografiert. Da war die Wut doch wohl zu groß. Es gibt nicht nur betreutes Brühen. Es gibt auch betreutes Brathähnchen. Oder wie heißt das Vieh da unter Glas? Und wer war das bitte, der mir da das Wort Masthähnchen in den Mund gelegt hat? Ich wollte eigentlich Mais-Hähnchen sagen. Klar wird der nicht gestopft. Danke für die Information. Sondern den dürfen sich die Hühner selber rauspicken. Ich nehme an, es handelt sich da um Offenstall-Haltung. Nun, ein Kikok, was genau ist das, also wohl das Hähnchenbrustfilet, wurde mir von der Verkäuferin Kasse 8, mit der Artikel-Nummer 1,89 eingewickelt für total, also insgesamt 5,33. Euro. Dafür noch mal Danke!



























About This Blog