Dienstag, 2. Mai 2017

























So. Mal sehen, was der nächste Markt dann wieder bringt. Auch der Stand aus Sankt Augustin mit diesen Designer-Stücken war wirklich interessant. 69 Euro für ein rundes Stück Holz auf drei gelben Beinen. Da macht der Verkauf dann Durst. Das kann ich mir vorstellen. War das ein Mezzo-Mix in der orangenen Flasche? Wenige Meter vorher gab es offenbar ein kleines Malheur. Runde Käsedosen aus Holz, das Stück für 8 Euro. Beispielsweise. Auch wenn das Zelt gleich hinter der grünen Hecke stand und damit von hinten eigentlich abgesichert sein sollte, war da doch tatsächlich das ganze Portemonnaie mit den Wechselgeld geklaut worden. Alles weg. Wie schade.
Nun, im strahlenden Sonnenschein machte der Rundgang tatsächlich ein wenig Spaß. Auch wenn wieder ein Ast passgenau vom Dach flog durch einen kleinen Windstoß genau vor dem Parfüm-Stand. Nix Schlimmes. Danke für die Nachfrage. Er hat mich nicht getroffen. Und selbst wenn: Es gibt ja bekanntlich immer Schlimmeres. Goldig glänzende Parfüm-Dosen, die in kleinste Teile zersplittern, weil sie vom Stand fallen beim nächsten Markt-Besuch mit Wind-Böen. Beispielsweise. Oder statt temporär blockierter Dateien am Smartphone, Herr Wurst-Bräter, eine blockierte Navigation. Beispielsweise.
Nun, auch der nächste Markt von Cölln Concept ist sicher wieder einen besonderen Besuch wert. Und sei es, um auch den Bratwurst-Bräter am Eingang direkt neben den Käse-Brezln unter Glas wieder zu besuchen. Vielleicht sind die beiden Männer ja auch wieder da, die ebenfalls etwas unfreundlich bedient worden waren? Mal sehen. Übrigens, so schnell am Bildschirm gestern nacht? Kim? Was war das denn? Update: 7 : 51 Uhr. Und nun wird hier soeben der Bildschirm automatisch auf 75 % verkleinert. Dazu fällt mir dann spontan folgendes ein: Wie war das noch mit der grünen Hecke?


























About This Blog