Donnerstag, 11. Mai 2017



























FAZ via RT Deutsch: Das Leben ist eine einfache und grausame Sache. Mein Vater hat den Krieg überlebt, fünf seiner Brüder sind gefallen. Meine Mutter hat die Deutschen trotzdem nicht gehasst – ich kann das bis heute nicht begreifen. Ein Gastbeitrag. 09.05.2015, von Wladimir Putin





... Es stellte sich heraus, dass alles, was meine Eltern über den Krieg erzählt hatten, wahr war. Kein Wort hatten sie sich ausgedacht, keinen Tag durcheinandergebracht. Alles stimmte: die Erzählungen über meinen Bruder, über den Nachbarn, über den deutschen Kommandeur der Gruppe.





Als meiner Mutter das Kind schon weggenommen worden war und sie allein daheim war und meinem Vater wieder erlaubt war zu gehen, ging er auf Krücken nach Hause. Als er ankam, sah er, wie Sanitäter Leichen aus der Eingangstür trugen, unter ihnen meine Mutter. Er trat näher heran, und ihm schien, als atmete sie noch. Er sagte den Sanitätern: „Sie lebt doch noch!“ „Den Transport“, bekam er zur Antwort, „wird sie nicht überleben.“ Da ging er mit den Krücken auf die Sanitäter los und zwang sie, sie in die Wohnung zurückzutragen. Sie sagten: „Gut, wir tun jetzt, was du willst, aber sei dir darüber im Klaren, dass wir die nächsten zwei bis vier Wochen hier nicht mehr vorbeikommen werden. Du musst dann allein zurechtkommen.“ Er pflegte sie gesund. Sie lebte bis zum Jahr 1999. Er verstarb Ende 1998.




























About This Blog